Montag, 21. Februar 2011

Kennt ihr das?

Das euch irgendjemand so weh getan habt das ihr irgendwann entschieden habt ihm aus euren Leben zu streichen?
Und es dann doch bereut?
Am Ende des letzten Jahres bin ich diesen Schritt gegangen.
Und ganz ehrlich?
Ich bereue es so dermaßen...
Egal, wie sehr er mir weh getan hat, wie oft ich wegen ihm gegrübelt hab und depri war...

Ich vermisse ihn, sehr...
:(

Kommentare:

  1. hmm, hört sich nicht schön an. ich kenn das auch... will hier jetz auch gar keine tipps geben, dafür kenn ich dich und ihn und deine geschichte ja gar nicht... aber lass dich einfach mal ganz lieb in arm nehmen und drücken :o)
    lg, kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Kenn die Situation auch, war mein bester Freund. Anfangs tats weh, aber mittlerweile tuts ganz gut.

    AntwortenLöschen
  3. Nun wenn ich das so lese kommt mir das bekannt vor... Aber ganz ehrlich die Vergangenheit mal immer mit einem rosanen Pinsel. Im nachhinein denkt man nicht mehr darüber nach warum man sich eigentlich getrennt hat, und denjenigen so sehr gehassthat, das es soweit kommen konnte. Jedenfallsgibt es immer einen guten Grund einen solchen Schritt gegangen zu sein, und ganz ehrlich, ich denke in der gleichen Situation zu einer anderen Zeit würde man wieder so handeln. Ich habe auch schon einmal eine Freundin gehabt, an die ich mich nun nur noch positiv erinnern kann, obwohl ich genau weiß das sie mich damals extrem wahnsinnig gemacht hat, und mir das leben quasi zur Hölle machte... Es gibt immer einen besseren Weg. Ich wünsche dir alle Kraft, die du brauchst, aber du musst nach vorne schauen, das ist wichtig ;-)

    LG Frank

    AntwortenLöschen